Terrarienbau - Tagebuch
(Woche 5)
 

Home   Kontakt


Tag 29-33 (12.04.-16.04.06)

 

Ich habe nun erstmal die Deckenplatte verklebt. Wie immer mit Silikon. Dabei wurde mir bewusst, dass das Terra wohl nicht gerade einen Preis für rechte Winkel und gerade Wände gewinnen wird. Aber nun gut, Hauptsache die Tiere fühlen sich später wohl. Den Rest habe ich auch noch eingeleimt und mit Sand bepustet. Mit verklebter Deckenplatte war das nicht gerade einfacher, aber egal, mit etwas Rückenschmerzen ging das schon. Nun ist die Rückwand bereit für die nächste Schicht Leim und Sand. Mal sehen wann ich dazu komme. die nächsten beiden Tage sieht es schlecht aus und am Dienstag habe ich auch noch genug zu tun. Wir haben nämlich am Samstag eine schlechte Nachricht bekommen. Der Befund von der letzten Kotuntersuchung ("Erna" und "Eddy") ist gekommen. Beide haben Oxyuren und Flagellaten. "Erna" hat zusätzlich noch einen mittelgradigen Kokzidienbefall. Das heißt dann wohl das der Einzug ins neue Terra noch etwas dauern wird. Und außerdem wird Dienstag ein Familienausflug zum Tierarzt notwendig. 

 

    


Restliche Arbeiten
 

Nachdem die zweite Schicht Leim mit rotem Wüstensand bepustet war, war auch die Rückwand selber fertig. Nun habe ich mich um den Rahmen gekümmert, dass dort auch die Schiebetüren optimal ihren Dienst tun können. Ich habe mir aus einem vorgesägtem Brett die Lufteinlässe ausgesägt und das Brett mit dem Rahmen verleimt und verschraubt. Dieses Brett dient zur Auflage für die E-Profile und damit die Glasscheiben. An der oberen Seite werden die E-Profile für die Scheiben nur in die Ecke an die Deckenplatte geklebt. An den Seiten habe ich auch jeweils eine Leiste als Anschlag für die Schiebetür verklebt.

 
    

 

Ein Tipp noch mit den E-Profilen, wenn ihr ein Terrarium mit einer Breite von über 1m bis 2m bauen wollt, gibt es in manchen Baumärkten (z.B. TOOM) 1m lange E-Profile für wenig Geld. Ich habe mir auch 2 davon gekauft und bei einer Länge des Terras von 1,50m einfach  jede Schiene auf 0,75m gekürzt und eingeklebt. Da die Schiebetüren in der Mitte überlappen, stören eventuelle Unebenheiten in der Mitte nicht wirklich.

Danach habe ich das Terrarium für den Transport vorbereitet. Ich habe für Stabilität und Schutz des Terras an den Seiten Platten angebracht und das selbe auch auf der Rückseite. Der Transport aus dem Keller ins Auto und dann in die 5.Etage hat mit motivierten Helfern problemlos geklappt und alles ist heil geblieben.

                          

 

Jetzt werden alle Ritzen noch mit Silikon geschlossen, das Äußere wird noch mit Holzfolie in Birkenholzoptik beklebt und nachdem die bestellten Glasscheiben fertig sind und die Lüftungsgitter und Beleuchtung installiert sind, können wir die ersten Tests unternehmen, wie wir optimale Temperaturzonen schaffen können.

 

                     

Vorher:   unsere Theke musste den Terrarien weichen

Nachher:   unsere kleine Terrarienanlage

 

Ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis nun wirklich zufrieden bin. Nachdem nun alles eingerichtet ist und man das Endergebnis vor den Augen hat (ist wirklich nicht zu übersehen in unserem kleinen Wohnzimmer) hat sich die Arbeit auf jeden fall gelohnt. Unsere Tiere sind auch schon eingezogen und genießen sichtlich den neuen Platz und die Klettermöglichkeiten. Nachdem Erna im alten Terra nichts zu sagen hatte und von Eddy öfter zurechtgewiesen wurde, haben wir sie ein paar Tage früher reingesetzt. Wir konnten beim Einzug von Eddy dann gar nicht glauben was geschah. Erna war auf einmal wie ausgewechselt und spielte den Chef. Diese Tiere können einen halt immer wieder überraschen, das komplexe Verhalten ist wirklich faszinierend. Es wird sicher noch ein paar Tage dauern bis die Hierarchie im neuen Terra feststeht. Diverse Fotos könnt ihr in der Terrarien-Galerie sehen.

 

Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns Bilder von euren fertigen Terrarien schickt, die Ihr nach dieser Anleitung oder Inspiration gebaut habt. Wir würden diese dann in unserer Gäste-Galerie veröffentlichen! Danke im voraus und viel Spaß beim basteln.

 

Ich hätte auch nichts dagegen, wenn ihr eure Meinung in meinem Gästebuch niederschreibt! Falls Ihr zu einem Punkt genauere Informationen wollt, könnt ihr mir jederzeit unter:

www.der_fixe_j@gmx.net     oder im Forum unter    http://terrarienbau.foren-city.de

Fragen stellen.

 
Vor zur 4. Woche Vor zur Material- und Preisliste